Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelle Infos finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite !

 

 

 

03.04.2020   Hier finden Sie einen aktuellen Artikel zum Thema: "Corona und Haustiere":

                       https://www.wir-sind-tierarzt.de/2020/04/corona-haustiere-stand-der-dinge-empfehlungen/                       

 

 16.3.2020

                       Schutz vor COVID-19:

                      Wichtige Informationen zum korrekten Umgang und zu den Hygienemaßnahmen in unserer Praxis


                      Liebe Patientenbesitzer,
                      Ihre Gesundheit, sowie die unserer Mitarbeiter ist uns sehr wichtig!
                      Trotz der steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in Deutschland und insb. auch im MKK möchten wir die                       tierärztliche Versorgung in unserer Praxis aufrechterhalten, sind dazu aber dringend auf Ihre Unterstützung angewiesen.

 

                      Um den gleichzeitigen Aufenthalt von Personen in der Praxis möglichst gering zu halten, bitten wir Sie um Folgendes...:

 

             1.     Bitte vereinbaren Sie aktuell auch für die Zeiten innerhalb der offenen Sprechstunden stets telefonisch einen Termin.

             2.     Bitte nehmen Sie Ihren Termin alleine wahr.

             3.     Um im Wartebereich einen ausreichenden Personenabstand gewährleisten zu können, bitten wir Sie, ggf. im Innenhof oder in  

                     ihrem Fahrzeug zu warten bis Sie aufgerufen werden.

 

                     - Falls Sie sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, Kontakt zu betroffenen Personen hatten oder Krankheitssymptome

                      aufweisen, bitten wir Sie, Ihr erkranktes Haustier von einer anderen Person in die Praxis bringen zu lassen.

 

                    - Bitte nutzen Sie beim Betreten und Verlassen der Praxis die von uns bereitgestellten Möglichkeiten zur Händedesinfektion.

                   - Türgriffe und andere Kontaktflächen werden von uns regelmäßig desinfiziert.

 

                    - Die allgemeinen Hygienemaßnahmen, sowie die aktuellen Bestimmungen finden Sie auf den Seiten des Robert-Koch-Institutes:
                       https://www.rki.de/…/N/Neuartiges_Coronavir…/Steckbrief.html

                    - Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir offensichtlich erkrankten Personen derzeit keinen Zutritt gewähren können.

 

                    Wir alle werden derzeit  mit dieser neuen und schwer einschätzbaren Situation konfrontiert und sind bemüht, möglichst viel dazu 

                    beizutragen, dass eine Verbreitung in unserer Praxis verhindert und niemand gefährdet wird.

 

                      Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

 

                    Die Tierarztpraxis Bieber

 

19.2.2020  In den letzten Wochen sind uns wiederholt Hunde mit Vergiftungsverdacht vorgestellt worden. Nur durch eine extrem schnelle

                   Therapieeinleitung und mehrwöchiger Nachkontrolle konnten diese gerettet werden! Das dies bei uns keine Einzelfälle sind zeigt

                  dieser  Artikel, der sich auch mit den neuen- gefährlicheren- Wirkstoffen befasst:

                   https://www.wir-sind-tierarzt.de/2020/02/cumarinvergiftung-neue-potente-wirkstoffe/

                  Da in zwei Fällen Hunde betroffen waren, deren Besitzer auf dem eigenen Grundstück Rattengift eingesetzt haben kann der Rat

                  nur lauten auf den Einsatz von Chemeikalien jeglicher Art zur Bekämpfung von Nagern zu verzichten!!

 

 

14.2.2020   Seit heute gilt die neue Notdienstgebührenordnung. Nähere Infos hier:

                    https://www.bundestieraerztekammer.de/tierhalter/got/GOT_Notdienst_final.pdf?m=1581428119&      

                   

 

13.10.19  Staupe in Biebergemünd!

                 Aktuell sind Füchse und Waschbären in der Umgebung von Biebergemünd von Staupe betroffen. Diese Infektion kann auch

                auf andere Wildsäuger wie Marder, Dachs, Wolf und den Hund übertragen werden. Für Katzen ist die Infektion    

                ungefährlich.

                Außerdem gibt es noch immer Fälle von Fuchsräude im Main-Kinzig-Kreis!

 

                Wir raten dringend zu einer Aktualisierung der Staupe-Impfung bei ihrem Hund (siehe Impfpass) und raten derzeit auf Freilauf zu    

                verzichten!

               

 

 

2.4.19  Informationen zur Tollwut. Bitte lassen Sie nach wie vor ihre Hunde und Katzen regelmäßig impfen. Wir beraten Sie ausführlich!

 

Tollwut-Infektionen in Ost-Europa und USA

Tollwutfälle bei Tieren: Was zu beachten ist

Foto zu dem Text "Tollwutfälle bei Tieren: Was zu beachten ist"
Die Skulptur “Trialogo“ des kolumbianischen Bildhauers Edgardo Carmona am Stadtplatz in Burghausen am Inn. | Foto: consulhonorariostuttgart.de

 Wer hat es noch nicht erlebt als Radfahrer: Ein Hund stürmt auf dich zu, und wenn du Pech hast, zwickt er dich ins Wadl. Wie war das nochmal mit Tollwut? In Deutschland ist die Gefahr derzeit gering: Die Hunde-Republik;-) gilt seit 2008 als frei von klassischer Wildtollwut, nur noch bei Fledermäusen kommt sie vor.

Weltweit gibt es jedoch jährlich rund 60.000 Tollwut-Fälle,
davon die Hälfte in Asien; allein in Indien stirbt alle 30 Minuten ein Mensch an Tollwut. Auch Afrika ist nach wie vor stark betroffen, und in den Ländern Ost-Europas kommt es immer wieder zu Tollwut-Fällen, vor allem in Polen, Rumänien, Bulgarien und den Staaten der früheren Sowjetunion.
 
Seit Beginn des Jahres wurden auch in den USA, in New York City sechs Tollwut-Infektionen bei Tieren bestätigt. Die Behörden haben die Bevölkerung aufgerufen, ihre Haustiere zu impfen, und nach verdächtigen Tierkontakten umgehend einen Arzt aufzusuchen, um sich dort gegebenenfalls behandeln zu lassen.
 
Jährlich werden in den USA etwa 35 000 Menschen
aufgrund von verdächtigen Tierkontakten, überwiegend mit Fledermäusen, behandelt. Rund 7000 bis 10 000 Fälle von Tollwut bei Tieren, vor allem bei Waschbären, Stinktieren, Fledermäusen und Füchsen, werden registriert.

 

 

 

 

 

 

Aktuelles